Wachenheim an der Weinstraße

Hier in Wachenheim sprudelt der Wein.....

Das Städtchen Wachenheim an der Weinstraße liegt im schönen Rheinland-Pfalz, genauer im Südosten des Landkreises Bad Dürkheim.

Die historischen Zeugnisse für eine erste Besiedelung von Wachenheim reichen bis in die frühe Eisenzeit 550 v.Chr. zurück. Kelten, Germanen, Römer, Franken – alle waren irgendwann einmal hier.

Nach dem Ende des 1. Weltkriegs wurde Wachenheim von den Franzosen vereinnahmt und erst am 1. Juli 1930 anlässlich der Räumung des Rheinlandes wieder Deutschland zugeschlagen.

Heute ist Wachenheim eines der schönen kleinen Städtchen entlang der Pfälzer Weinstraße und als Urlaubs- und Ausflugsziel sehr beliebt. Zur Gemeinde Wachenheim gehören auch die Orte Ellerstadt, Friedelsheim und Gönnheim.

Einige der Sehenswürdigkeiten der Stadt Wachenheim wollen wir Ihnen hier vorstellen.

Da gibt es z.B. die Wachtenburg. Es ist zwar nur noch eine Ruine, aber von hier oben genießen Sie einen wunderbaren Ausblick über die Rheinebene. Das ist auch der Grund für den Beinamen Balkon der Pfalz.

Die aus dem 12. Jahrhundert stammende Wachtenburg wurde im 15. Jahrhundert zu großen Teilen zerstört und 1689 wurde der Bergfried zur Hälfte gesprengt.

Der Förderkreis zur Erhaltung der Ruine Wachtenburg e.V. kümmert sich seit 1984 um den Erhalt und die Sanierung und so ist die Burg zu einem beliebten Ziel für Wanderer geworden.

Und in der Burgschenke gibt es eine zünftige Wegzehrung für den Rückmarsch.

Burgruine Wachtenburg, WacheheimBurgruine Wachtenburg, Wacheheim

1980 entdeckten Straßenbauarbeiter bei Grabungen im Zuge einer Flurbereinigung die Reste der Villa Rustica, eines alten römischen Landgutes in Wachenheim, das keine zehn Autominuten von Bad Dürkheim entfernt liegt. Der örtliche „Förderkreis Villa Rustica Wachenheim“ sorgte für die Renovierung des Gutes, das heute zu besichtigen ist: Die Grundrisse der Gebäude sind wieder sichtbar, ebenso der Keller und die Badeanlagen. Seit 1991 kümmert sich der Förderverein um den Erhalt des römischen Kulturdenkmals.

Der Architekt Friedrich Eisenlohr hat die Pläne für eine Landvilla entworfen und dieser, die Villa Wolf, wurde nach genau diesen Plänen 1843 vollendet.
In der weiten Hofanlage, zwischen den uralten Bäumen im herrschaftlichen Garten finden Sie erholsame Ruhe.

Bis 1989 war die St. Georgs Kirche eine sog. Simultankirche. Das heißt, sie wurde gemeinsam von Katholiken und Protestanten genutzt – die Katholiken residierten im Chor und den Nebengebäuden und die Protestanten im Kirchenschiff.
Erst 1989 wurde eine eigene katholische Kirche neu erbaut.

Die rund 1200 m lange Stadtmauer rund um den historischen Kern von Wachenheim ist immer noch sehr gut erkennbar und auch zu besichtigen.

Im Stadtkern selbst allerdings ist sie nur bruchstückhaft zu sehen, da sie mit neueren Bauten regelrecht verschmolzen ist.

Für Ausflüge mit der ganzen Familie und ausgedehnten Spaziergängen bietet sich der Kurpfalz-Park an. Hier gibt es riesige Wildgehege mit 12 Tierarten: Wildschweinen, Rotwild und Damhirsche sowie Esel, Wölfe und zahlreichen weitere Tiere.

Außerdem behergt der Kurpfalzpark die einzige Sommerrodelbahn der Pfalz, eine Greifvogelschau, den Kurpfalz-Express, Tretbootfahren auf dem See und noch vieles mehr.

Übrigens sind auch der historische Stadtkern, die Stadtbefestigung, der Friedhof und die Burgruine Kulturdenkmäler. Der älteste Jüdische Friedhof an der alten Römerstraße ist zu einem Kulturdenkmal deklariert worden.

Außerdem gibt es hier auf Schloss Wachenheim das ganze Jahr über immer wieder Kunst- und Kulturveranstaltungen – klassische Serenaden, Jazz-Konzerte oder auch kulinarische Events gehören dazu.

Abgesehen vom Wein gibt es noch eine weitere Besonderheit in Wachenheim: die Kerzenmanufaktur Eyrich, die einzige in der Pfalz. Hier gibt es Kerzen für jeden Anlass.

 

Alles rund um Wein in Wachenheim...

Da Wachenheim direkt an der Deutschen Weinstraße liegt, spielt natürlich der Wein eine große Rolle im Leben der Einwohner.

Immerhin ist Wachenheim flächenmäßig eine der größten Weinbaugemeinden der Pfalz.
Jedes Jahr im Sommer wird diese Tatsache gekrönt durch das Burg- und Weinfest.

In Ellerstadt befindet sich auch das Weingut des Winzers Markus Schneider, dessen Rebflächen sich in der Weinlage Ellerstadter Kirchenstück und im sogenannten Nonnengarten in Bad Dürkheim befinden. Sein Weingut wurde bereits in den Sendung Deutschlands Traumstraßen und Weinwunder Deutschland vorgestellt.

Abgesehen vom Wein gibt es noch zwei weitere Besonderheiten hier in Wachenheim:

 

Sekt aus Wachenheim...

Zum anderen die historische Sektkellerei im Schloss Wachenheim.
Hier auf Schloss Wachenheim wird schon seit 1888 dem Wein das sprudeln gelehrt, es ist die älteste und traditionsreichste Sektkellerei in Deutschland. Regelmäßig werden Führungen veranstaltet.

Carl Joseph Wagner war es, dem es gelang die Flaschengärung aus der Champagnerherstellung auch auf den wunderbaren Pfälzer Wein anzuwenden. Und so reifen auch heute noch in den Tiefen der Keller Spitzensekte – mindestens neun Monate lang braucht es, bis ein solch feiner Sekt fertig ist.

 

Unterkünfte in Wachenheim an der Weinstraße

Hotel in Wachenheim

Sie sehen, ein Urlaub in der wunderschönen Landschaft der Deutschen Weinstraße lohnt sich auf jeden Fall. Und dafür gibt es genau in Wachenheim und an der gesamten Deutschen Weinstraße die besten Hotels, Gasthöfe und Pensionen sowie Apartments und Studios, Ferienhäuser und Ferienwohnungen hier direkt online zu buchen:

Eine der Übernachtungsmöglichkeiten finden Sie direkt in Wachenheim – das Hotel Goldbächel an der Waldstraße 99.
Gemütliche 16 Zimmer erwarten Sie in diesem 3 Sterne Hotel. Außerdem ein schöner Wellnessbereich, ein traditionelles Restaurant in einem Wintergarten, eine große Sommerterrasse und direkt vor Tür beginnen die wunderschönen Rad- und Wanderwege. Ganz in der Nähe liegt der Wild- und Freizeitpark.

Wachenheim ist also ganz ideal für den Familienurlaub.

Hotels in Wachenheim

Ferienwohnung in Wachenheim